28. April 2013

 

Verdienter Pokalsieg in Nassig

Schüler besiegen TBB II 8:3 im Endspiel

 

Gestern standen in der Wildbachhalle in Nassig die alljährlichen Finalspiele um den Tauberpokal an. Dieser einzigartige Wettbewerb, der nur auf der Ebene des TT-Bezirks Tauberbischofsheim ausgetragen wird, hat immer einen speziellen  Reiz. Insbesondere der Endspieltag, an dem in Nassig von frühs bis abends toller Tischtennissport geboten wird, ist etwas ganz Besonderes. Von der Kreisklasse der Schüler und Schülerinnen bis zu den Stars der Herren Bezirksebene kämpfen die Akteure um den Titel.

 

In dieser Saison hat sich auch die Schülermannschaft des FC Dörlesberg für den Showdown in Nassig qualifiziert. Über ein 8:6 gegen Külsheim und das 7:7 gegen Grünenwört erkämpfte sich das junge Team die Teilnahme.

 

Am Samstag schließlich hieß der Gegner Tauberbischofsheim II. In der Aufstellung Felicia Behringer, Maurice Anderlik, Levin Betzel und Benedict Behringer ging man an den Start. Der Vizemeister aus der Kreisstadt war gegen uns (4. der Abschlusstabelle) leicht favorisiert, musste jedoch kurzfristig seinen Spitzenspieler ersetzen. Somit wurden die Karten neu gemischt und Dörlesberg setzte sich schließlich souverän durch.

 

Besonders erfreulich ist, dass alle Spieler Punkte zum 8:3 Erfolg beisteuern konnten. Maurice und Levin gewannen jeweils ihre beiden Einzel, Felicia steuerte ebenfalls 2 Einzelpunkte bei. Und auch Benedict, der Jüngste der Truppe, gewann eines seiner 2 Spiele. Dazu noch der Doppelsieg von Felicia und Maurice.

 

Der Tauberpokal ist der traditionelle Schlusspunkt der Mannschaftssaison. Dazu gehört selbstverständlich auch eine Saisonabschlussfeier. Also ließ sich der Trainer nicht lumpen und lud die Truppe kurzerhand in einen beliebten Esstempel ein.  Die Kids nahmen freudig an, und ließen sich - mit Pokal im Gepäck - das Essen beim großen M schmecken.

 

Insgesamt geht die Saison für einige unserer Schüler jedoch noch weiter. Im Mai stehen die Badischen Einzelmeisterschaften an und im Juni die Baden-Württembergischen Jahrgangsranglisten. Wir werden uns also nicht wie die meisten Herren im Tischtennis für 4 Monate aus der Halle verabschieden, sondern auch im Sommer fleißig weitertrainieren, um der erfolgreichen Saison noch einige Highlights hinzuzufügen.

 

Weitere Bilder und Ergebnisse zum Tauberpokal auf der Homepage des TT-Bezirks Tauberbischofsheim.

 24. April 2013

 

Sieg nach Sätzen

Krimi im Tauberpokal-Halbfinale gegen Grünenwört

 

Wie immer äußerst spannend und nervenaufreibend verlief das gestrige Tauberpokal-Halbfinale gegen die Wertheimer Lokalrivalen.

 

Felicia, Maurice, Levin und Benedict wollten hierbei die letzte Chance des FC Dörlesberg nutzen, in dieser Saison nach dem Pokalsieg der Damen im Dezember noch einen weiteren Mannschaftstitel zu gewinnen. Entsprechend motiviert - aber teilweise auch etwas nervös - gingen die Kids ans Werk. Hin und her wechselte die Führung. Keines der Teams konnte in einem der Paarkreuze einen doppelten Spielgewinn erzielen. Schnell war klar, dass es am Ende auf das Satzverhältnis ankommen würde.

 

Hier behielt unser Team schließlich mit einer Differenz von 6 Sätzen die Oberhand.

 

Die Punkte für unser Team steuerten bei: Maurice (3 Einzel !!!), Felicia (1 Einzel) und Levin (2 Einzel). Hinzu kam noch der Sieg von Maurice und Felicia im Doppel. Auch Benedict leistete mit 2 gewonnenen Sätzen seinen Beitrag zum Finaleinzug am kommenden Samstag gegen Tauberbischofsheim. Das Tauberpokal-Finale findet wie in den letzten Jahren in Nassig statt. Spielbeginnn ist 10 Uhr.

 

22. April 2013

 

Riesenerfolg in Weinheim

 

Alle Starter(innen) bei Verbandsranglistenturnier übertreffen die Erwartungen

 

Gleich mit drei Spielern war der FC Dörlesberg beim diesjährigen Verbandsranglistenturnier in Weinheim-West am Start. Maurice Anderlik (Jhg. 2002), Benedict Behringer (Jhg. 2004) und Lucia Behringer (Jhg. 2007) hatten sich bei den entsprechenden Qualifikationsturnieren auf Bezirks- und Regionsebene für dieses Turnier qualifiziert. Gemeinsam mit zwei Spielern aus Niklashausen vertraten unsere Talente gleichzeitig den gesamten TT-Bezirk Tauberbischofsheim.



 

Lucy, das Küken im Team, machte ihre Sache ganz prächtig und erreichte in ihrer Konkurrenz gegen durchweg 3 bis 4 Jahre ältere Gegnerinnen immerhin einen Sieg in ihrer starken Gruppe, die auch die Turniersiegerin stellte. Nur durch ein etwas schlechteres Satzverhältnis wurde sie schließlich 6. in ihrer Gruppe. Somit musste sie sich statt mit Platz 7 bzw. 8 mit dem 12. Platz begnügen. Doch ihre Zeit wird definitv noch kommen, sollte sie dem TT-Sport treu bleiben. Immerhin darf sie diese Konkurrenz noch vier Jahre lang spielen.

 

Benedict durfte sich als Siebter der Regionsrangliste als Nachrücker in der Konkurrenz U11 männlich mit 15 weiteren Spielern aus ganz Baden messen. In seiner Gruppe belegte er einen hervorragenden 4. Platz mit einem Spielverhältnis von 4:3. Im Spiel um den siebten Gesamtrang schlug er seinen Gegner schließlich eindeutig mit 3:0. Somit hat er die Teilnahme an der Jahrgangsrangliste auf BaWü-Ebene in diesem Jahr zwar verpasst, aber die Aussichten für das nächste Jahr sind mehr als positiv.

 

Star des Tages war - wieder einmal - Maurice. Als fünfter der Konkurrenz U12 ist er einer der Kandidaten für einen Nachrückplatz des Badischen Tischtennisverbands für das BaWü-Jahrgangsranglistenturnier im Juni. Mit einem glänzenden Ergebnis von 5 Siegen bei lediglich 2 Niederlagen in der Gruppenphase ist Maurice das diesjährige Aushängeschild des FC Dörlesberg auf Verbandsebene. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass Maurice den 2. Gruppenplatz, der mit einiger Wahrscheinlichkeit die Qualifikation für die nächst höhere Ebene bedeutet hätte, nur aufgrund des etwas schlechteren Satzverhältnisses verpasst hat. Doch sein grandioser Auftritt im Platzierungsspiel um Rang 5 gegen seinen verbandsligaerfahrenen Konkurrenten aus Niklashausen dürfte alle anwesenden Fans des FC Dörlesberg hierüber hinweg getröstet haben. Besonderen Dank in diesem Zusammenhang verdient Maurices Betreuer, Rico Matejka, der seinem Schützling in den entscheidenden Momenten mit Rat und Tat zur Seite stand.

 

So kann und soll es weitergehen in Dörlesberg und im TT-Bezirk TBB.

 





12.04.2012

 

Drei fahren zur Verbandsrangliste nach Weinheim-West

 

Mit der gestrigen Nachnominierung des erst 8-jährigen Benedict Behringer für die Konkurrenz U11 ist es amtlich. Drei Dörlesberger Spieler und Spielerinnen werden bei der diesjährigen Verbandsrangliste am 21. April in Weinheim-West antreten.

 

Bei diesem Turnier treffen sich die besten TT-Jungs und -Mädels aus dem Bereich des Badischen Tischtennisverbands, um in ihren jeweiligen Jahrgängen die Sieger zu ermitteln. Die jeweils Erstplatzierten dieses Turniers qualifizieren sich dann wiederum für die im Juni stattfindende baden-württembergische Jahrgangsrangliste.

 

Den FC Dörlesberg werden vertreten: Maurice Anderlik (Schüler U12), Lucia Behringer (Schülerinnen U11) und Benedict Behringer (Schüler U11).

 

Leider kann die ebenfalls für dieses Turnier qualifizierte Larissa Alletzhäusser nicht antreten. Rechnet man dann noch Felicia Behringer hinzu, die dieses Turnier überspringen darf und bereits für die BaWü-Ebene vornominiert ist, kommen wir auf insgesamt 5 Spieler/Spielerinnen, die erwiesenermaßen auch jenseits der Grenzen des TT-Bezirks Tauberbischofsheim erfolgreich bestehen können.

 

Für einen Verein unserer Größe und mit unseren aktuellen Möglichkeiten ist dies eine enorme Leistung und Ansporn für das weitere Vorantreiben unseres Schülerprojekts.

 

14.04.2013

 

Ersatzgeschwächt, aber dennoch siegreich

Jugend gewinnt auch das letzte Rundenspiel

 

In der Aufstellung Tim Alletzhäusser, Levin Betzel und Larissa Alletzhäusser besiegte unser Jugendteam den Gast aus Schweigern. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Erfolg für unsere Mannschaft aus, da der vierte Spieler des Teams kurzfristig ausfiel und auf die Schnelle kein Ersatz zu finden war.

 

Doch Tim und Levin ließen in ihrem Doppel und den Einzeln nichts anbrennen. Weil dann auch Larissa zu Topform auflief und zwei Einzelsiege beisteuerte, hieß es am Ende verdientermaßen 8:4 für Dörlesberg.

 

Die Jugendmannschaft schließt die Saison als Tabellendritter ab. Ein tolles Abschneiden, bedenkt man das gegenüber der Meistersaison vom Vorjahr stark gesunkene Durchschnittsalter des Teams. Schließlich musste man noch den Ausfall des letztjährigen Spitzenspielers verkraften. Doch die Truppe um Tim und Tamina Rückert wurde von den aufstrebenden Schülerspielern toll unterstützt. Felicia Behringer, Levin Betzel und Maurice Anderlik erspielten in ihren Einsätzen allesamt eine positive Bilanz.

 

Tim, Maurice, Levin und Felicia werden in der nächsten Saison auch den Stamm des neuen Jugendteams bilden, um nach Möglichkeit noch einen oder zwei Plätze besser abzuschneiden.

 

 

 

12.04.2013

 

Beeindruckende Vorstellung am Doppel-Spieltag

 

Jugendmannschaft gewinnt zwei Mal in Assamstadt

 

Man staunte nicht schlecht in der Asmundhalle gestern Abend, als unser "Jugendteam" in der Aufstellung 1. Tim Alletzhäusser (Jhg. 1998), 2. Felicia Behringer (Jhg. 2003), Maurice Anderlik (Jhg. 2002) und Levin Betzel (Jhg. 2000) auflief. Immerhin sind die o.g. Spieler und Spielerinnen noch in einem Alter, das sogar für Schülermannschaften unterdurchschnittlich ist. Bei den Assamstädtern, die vor einigen Jahren teilweise schon Schüler Verbandsliga gespielt hatten, lag das Durchschnittsalter bei ca. 16 Jahren, bei uns - dank "Opa" Tim - gerade mal bei 12.

 

Mit 8:1 gewann das in allen Mannschaftsteilen glänzend aufgelegte Team aus Dörlesberg gegen Assamstadt II, die erste Mannschaft des Gastgebers wurde daraufhin gar mit 8:0 besiegt. Maurice und Levin ließen im hinteren Paarkreuz überhaupt keinen Punkt für den Gegner zu. Ebensowenig die Dörlesberger Nr. 1, Tim Alletzhäusser, sowie die Doppel Levin/Tim und Felicia/Maurice. Lediglich Felicia musste sich in einem dramatischen und hochklassigen Match gegen die verbandsligaerfahrene Nummer 1 des Gegners mit 2:3 geschlagen geben. Der Ärger über die Niederlage verflog angesichts der anschließenden 3 Einzelerfolge jedoch schnell wieder.

 

 

14.04.2013

 

Eine tolle erste Saison in der Mädchen-Bezirksklasse geht zu Ende

 

Drei Niederlagen gegen Spitzenteams zum Abschluss

 

Als Tabellensechster schließt das mit Abstand jüngste Team der Mädchen Bezirksklasse die Runde ab. Ein achtbares Ergebnis, das für die kommende Saison hoffen lässt.

 

Gegen die sehr starken Teams aus Lohrbach II, Lohrbach III sowie Schefflenz-Seckach konnte man am gestrigen letzten Spieltag in der Schefflenz-Halle jedoch nicht viel ausrichten. Zu stark bzw. zu ausgeglichen sind diese Mannschaften auf allen Positionen besetzt.

 

Dennoch erspielten alle Spielerinnen des FC Dörlesberg tolle Einzelergebnisse.

 

Die erst 10-jährige Felicia Behringer schlug die Nummer 2 aus Schefflenz-Seckach (Jahrgang 1996) in einem hochdramatischen und sehenswerten Spiel mit 3:2. Auch Larissa Alletzhäusser gewann ihr zweites Einzel in dieser Begegnung mit 3:0. Das Ergebnis kam jedoch nicht mehr in die Endwertung, da Felicia gleichzeitig gegen die Schefflenzer Nr. 1 (Jahrgang 1995) mit 1:3 unterlag. Beide Top-Spielerinnen aus Schefflenz-Seckach wurden in diesem Jahr schon fest in der Damenmannschaft eingesetzt, die in der Bezirksliga souverän den Aufstieg in die Verbandsklasse schaffte. Hierbei erspielten sie jeweils eine hoch positive Bilanz. Vor diesem Hintergrund ist die Leistung unseres Shooting Stars sogar noch höher zu bewerten.

 

Auch Celina Matejka hätte um ein Haar ihren ersten Sieg bei den Mädchen eingefahren. Sie unterlag ihrer Gegnerin jedoch knapp im 5. Satz.

 

Einzelbilanzen Rückrunde:

 

Felicia Behringer:        8:4

Larissa Alletzhäusser:  2:7

Celina Matejka:           0:7

16.04.2013

 

Schüler mit Niederlage in TBB zum Abschluss der Saison

 

Im letzten Spiel der Verbandsrunde unterlagen unsere Schüler in der Aufstellung Maurice Anderlik, Levin Betzel, Larissa Alletzhäusser und Moritz Back beim Meister der Kreisliga mit 4:8.

 

Die Punkte für unser Team holten Maurice (2E/1D) sowie Levin (1E/1D).

 

In der Abschlusstabelle belegt das mit Abstand jüngste Team des Bezirks einen guten 4. Platz. Mit ihrem couragierten Auftreten verdiente sich unsere "Bambini-Truppe" in allen Spielen großen Respekt von Seiten der Eltern, Trainer, Betreuer und - nicht zuletzt - der Gegner. Immerhin beträgt das Durchschnittsalter der vier in dieser Saison zumeist eingesetzten Spielerinnen und Spieler gerade einmal 10,5 Jahre, zwei Spieler besuchen derzeit noch die Grundschule - und die nächste Generation lauert schon.

 

Abschlussbilanzen der eingesetzten Spieler

 

Abschlusstabelle