Felicia bei der Siegerehrung

01.06.2014

 

Platz 9 bei Baden-Württembergischer Rangliste TOP 16 (U13)

Felicia Behringer vepasst Ziel knapp

 

Am vergangenen Samstag und Sonntag war der 11-jährige Dörlesberger "Neuzugang", Felicia Behringer, beim wichtigsten Ranglistenturnier der Altersgruppe U13 in Baden-Württemberg im südbadischen Offenburg am Start.

 

Nach einem 14. Platz im Vorjahr reiste man in diesem Jahr mit dem Ziel "Platz unter den besten 5" an. Nach einem durchaus gelungenen Start mit 2 hart erkämpften Siegen, musste Feli die nächsten beiden vorentscheidenden Spiele jeweils denkbar knapp im fünften Satz abgeben. Die Enttäuschung über die vielen verpassten Möglichkeiten waren Felicia auch bei der vermeidbaren Niederlage im fünften Spiel des Tages anzumerken. Nach Satzführung ging das Match ebenfalls mit 1:3 verloren. Statt 5:0 hieß die Bilanz nun also 2:3.

 

Darauf folgte ein souveräner 3:0 Erfolg und eine mehr als achtbare Vier-Satz-Niederlage gegen eine der beiden Turnierfavoritinnen. Felicia gelang es in der Vorrunde als einziger Spielerin, gegen die spätere Turnierzweite einen Satz zu gewinnen.

 

Die Gesamtbilanz von 3:4 am ersten Tag reichte leider nicht, um am nächsten Tag - wie erhofft - um Platz 1 bis 8 zu spielen.

 

Am Sonntag ging es somit für Felicia "nur" noch um Platz 9 bis 16. Mit einer Tagesbilanz von 3:1 Siegen und 10:3 Sätzen wurde der schließlich der 9. Platz gesichert.

 

Unabhängig vom Ergebnis zeigte unsere Abwehrspezialistin phasenweise sehr starkes Tischtennis, und so konnte man am Ende dennoch zufrieden und voller Hoffnung auf das nächste Jahr die Heimreise antreten.

 

Benedict, Lucy und Feli nach der Siegerehrung

01.06.2014

 

Platz 3, 7 und 17 - Familienausflug einmal anders

Dreifacher Erfolg der Geschwister Behringer

 

Am vergangenen Samstag waren drei Dörlesberger Nachwuchstalente beim 11. Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturnier im badischen St. Ilgen (Leimen) am Start.

 

In der Klasse U11 (Jahrgänge 2004 und jünger) musste sich unser Küken Lucia Behringer (Jahrgang 2007) war bei den Mädchen mit 3 Jahre älteren Gegnerinnen aus dem ganzen Bundesland messen. Bei ihrem ersten Auftritt auf BaWü-Ebene schlug sie sich in der Vorrund sehr beachtlich. Mit einem Sieg und vier Niederlagen (darunter eine sehr unglückliche 2:3 Niederlage) belegte sie schließlich einen guten fünften Platz in der Tabelle. Für bessere Platzierungen in dieser Altersklasse hat sie noch drei weitere Jahre Zeit und Gelegenheit.

 

Bei den Jungs U11 hatte Benedict Behringer einen etwas holprigen Start und verlor 2 Spiele etwas unnötig. Danach lief es besser und mit drei Siegen belegte er noch den insgeheim erhofften 2. Platz in seiner Vorrundengruppe. Somit war schon jetzt klar, dass Benedict in diesem Jahr die beste Platzierung aller Vertreter des TT-Bezirks TBB bei den baden-württembergischen Jahrgangsranglisten erreichen würde.

 

In sehr stark besetzten Zwischenrunde zeigte Benedict in den ersten beiden Spielen teilweise sehr starkes Tischtennis, musste sich am Ende jedoch den hochfavorisierten Gegnern beugen. Im letzten Spiel der Zwischenrunde konnte Benedict sein Potential leider nicht mehr abrufen, ein deutliches 0:3 war die Folge.

 

Im abschließenden "Endspiel" um Platz 7 konnte Benedict den Hebel dann noch einmal umlegen und gewann nach starker Leistung klar in drei Sätzen.

 

Bei den Mädchen der Altersklasse U12 (Jahrgang 2003) ging Felicia Behringer zum letzten Mal für ihren alten Verein NSU Neckarsulm an den Start. Die Zielvorgabe - einen Platz unter den Top 4 - hatte sie nach einer souveränen Vorrunde und zwei ebenso deutlichen Siegen in der Zwischenrunde bereits in der Tasche. Nicht einen einzigen Satz musste sie bis zu diesem Zeitpunkt abgeben, ihren Gegnerinnen gestatte die Abwehrspezialistin selten mehr als 5 Punkte pro Satz.

 

Richtig gefordert wurde Felicia erst im abschließenden Spiel der Zwischenrunde gegen Naomi Tamasan (TTC Bietigheim-Bissingen). Hier ließ Felicia zunächst die Zügel etwas schleifen. Mit 9:11 und 7:11 verlor sie die ersten beiden Sätze, bevor sie sich wieder ihrer Stärken besann. Mit 11:3 schlug Felicia zurück. Auch im vierten Satz sah es zunächst wieder sehr gut für Felicia aus. Letzlich setzte sich spätere Turniersiegerin in der Satzverlängerung verdient durch.

 

Die Enttäuschung über den verpassten Turniersieg wich aber schnell, hatte sich Felicia doch bereits für die nächste Ranglistenebene qualifiziert und ihr Ziel für dieses Turnier bereits erreicht.

 

Im "kleinen Finale" zeigten Felicia und ihre Dauerrivalin, Trainingspartnerin und Freundin, Melissa Friedrich (TTG Neckarbischofsheim) teilweise Tischtennis der Extraklasse. Am Ende setzte sich Felicia mit 3:2 Sätzen durch und sicherte sich die Bronzemedaille.

 

Der dritte Platz bedeutet die direkte Qualifikation für das BaWü-TOP16 Ranglistenturnier der Altersklasse U13. Bei diesem Turnier wird Felicia dann wieder für den FC Dörlesberg spielen.

 

Siegerehrung Mädchen U12
Siegerehrung Jungen U11