Maurice Anderlik

 

Maurice Anderlik 13. in Baden-Württemberg

Guter erster Auftritt bei Jahrgangsrangliste U13

 

Im südbadischen Langhurst bei Offenburg fand am vergangenen Samstag das diesjährige BaWü-Jahrgangsranglistenturnier der Jahrgänge U13 und U14 statt.

 

Maurice Anderlik hatte sich erstmals für das erlesene Starterfeld der besten 24 TT-Spieler des Bundelandes qualifiiziert. Dies alleine war schon ein Riesenerfolg. Als Ziel für dieses Turnier wurde eine Platzierung zwischen Platz 9 und 16 ausgegeben.

 

Mit einer Bilanz von 3:2 Siegen schloss Maurice die Vorrunde als Dritter ab. Somit war das vorgegebene Ziel bereits erreicht. Und es fehlte wirklich nicht viel und Maurice hätte seine Gruppe als Erster abgeschlossen. Nach 3:1 Siegen - darunter auch ein 3:0 gegen den in der Gruppe topgesetzten Spieler - musste sich Maurice im letzten Vorrundenspiel etwas überraschend mit 2:3 geschlagen geben.

 

Somit kam es in der Zwischenrunde (Plätze 9 bis 16) zu einer ganz speziellen Konstellation. Alle Spieler des TT-Bezirks TBB spielten in einer Gruppe. Hier reihte sich Maurice zwischen den Rudolf-Zwillingen aus Niklashausen auf Platz 3 ein.

 

Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 13 schlug er Johannes Franz aus Kronau mit 3:1.

 

Die tolle Platzierung von Maurice ist Beleg für seine super Entwicklung in der vergangenen Saison und lässt auf mehr hoffen...

 

Siegerehrung Schüler U11

12.05.2014

 

Benedict Behringer gewinnt Verbandsranglistenturnier des BaTTV

Auch Lucia Behringer für BaWü-TOP24 qualifiziert, Maurice Anderlik mit guten Chancen auf Nachnominierung

 

Letztes Wochenende fand das diesjährige Verbandsranglistenturnier des Badischen Tischtennisverbands statt. Ausrichter war dieses Mal der VSV Büchig (Stutensee-Blankenloch).

 

Für den FC Dörlesberg hatten sich unsere drei Nachwuchsspieler Maurice Anderlik, sowie Benedict und Lucia Behringer qualifiziert bzw. wurden vom Verband vornominiert.

 

Am Samstag ging Maurice (Jahrgang 2002) in der Konkurrenz Schüler U13 an den Start. Ohne Spielverlust hatte er sich bereits für die Endrunde der besten Vier qualifiziert, als es in seiner Vorrundengruppe zum Showdown gegen Jordan Rudolf vom SV Niklashausen kam. In fünf dramatischen Sätzen setzte sich hier der Spieler aus dem Taubertal durch. In der Folge konnte Maurice nicht mehr ganz an die tollen Leistungen der Vorrunde anknüpfen und musste sich letztlich mit Platz 4 begnügen. Mit dieser Platzierung hat Maurice jedoch große Chancen für die Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste nominiert zu werden.

 


Maurice Anderlik nach der Siegerehrung

 

Am Sonntag waren dann die jüngsten Talente in der Konkurrenz U11 (Jahrgänge 2004 und jünger) an der Reihe.

 

Bei den Mädchen sorgte die erst 7-jährige Lucia Behringer wieder für großes Staunen bei den Zuschauern. Mit nur einer Niederlage schloss sie die Vorrunde als Gruppenzweite ab und hatte somit die Qualifikation für die BaWü-Rangliste schon in der Tasche. In einem spannenden Spiel um Platz Drei unterlag Lucy ihrer 3 Jahre älteren Gegnerin knapp mit 1:3.

 

Die ersten Vier der Schülerinnen U11

 

Highlight aus Dörlesberger Sicht war in diesem Jahr die Konkurrenz Schüler U11. Hier ging Benedict Behringer als Favorit an den Start und wollte dieser Rolle auch unbedingt gerecht werden. Dennoch war im Vorfeld nicht klar, wie sich die Umstellung seines Spielsystems auf eine Abwehrstrategie auswirken würde, bzw. ob Benedict mit diesem System auf Verbandsebene bestehen könnte.

 

Mit einer Bilanz von 7:0 Siegen und 21:2 Sätzen setzte Benedict in der Vorrunde dann gleich ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz aus den badischen Tischtennis-Hochburgen. Auch in der Finalrunde gewann er das erste Spiel souverän mit 3:0. So kam es zu einem echten Finale gegen Martin Sejdijevic (TS Mühlburg), der in seiner Vorrundengruppe nicht einen Satz abgegeben hatte.

 

Im Endspiel zeigte Benedict dann seine ganze Klasse. In der hochklassigen Partie konnte er die beiden ersten Sätze knapp für sich entscheiden. Im dritten Satz war die Sache dann ziemlich klar und Benedict konnte voller Stolz die verdiente Goldmedaille in Empfang nehmen.

 

Vielen Dank in diesem Zusammenhang an Volker Goldschmitt, der sich bereit erklärte, im Finale das Coaching für den mitfiebernden Vater zu übernehmen.

 

Die BaWü Top 24 der Konkurrenz U13 findet in zwei Wochen in Südbaden statt.

 

Der Termin für die BaWü Top 24 der Konkurrenzen U11 und U12 ist der 31. Mai, Austragungsort ist St. Ilgen bei Heidelberg.

 

Hier kommt es übrigens zu einer ganz besonderen Konstellation. Neben Lucia und Benedict Behringer startet dort auch ihre große Schwester, Felicia, in der Konkurrenz U12.

 

Drei Geschwister auf dem selben Ranglistenturnier sind auf dieser Leistungsebene sicherlich alles andere als alltäglich.

 


 

Lucia (7 Jahre) und Benedict (9 Jahre) nach der Siegerehrung

05.05.2014

 

Badische Einzelmeisterschaften - 2x Bronze für den FC Dörlesberg

Tolle Leistungen von Lucia und Benedict Behringer in Weinheim

 

 

Mit jeweils einer Bronzemedaille dekoriert, lächelten die Dörlesberger Nachwuchshoffnungen Lucia Behringer und Benedict Behringer mit berechtigtem Stolz in die elterliche Kamera. Hatten Sie doch gerade in ihre bislang größten Erfolge auf "überregionalem Parkett" erkämpft.

 

Als wieder einmal jüngste Teilnehmerin schied Lucy zwar mit einem Sieg und drei (teilweise äußerst knappen) Niederlagen gegen vier Jahre ältere Gegnerinnen in der Vorrunde aus, doch an der Seite ihrer Doppelpartnerin, Jule Bayer (VfB Epfenbach), setzte sie sich mit 3:0 Sätzen im Viertelfinale durch. Im Halbfinale waren die beiden gegen die späteren Meisterinnen Melissa Friedrich und Felipa Pawelzik jedoch ohne echte Chance. Dennoch freute sich Lucy sichtlich über ihre erste Medaille bei einer badischen Meisterschaft.

 

Bei den Jungen U11 (Jahrgänge 2003 und jünger) spielte Benedict (Jahrgang 2004) sein bislang bestes Turnier. Im Doppel kämpfte er sich mit seinem Doppelpartner, Luke Hofferer (Jahrgang 2006) vom TTC Mutschelbach mit jeweils 3:0 durch das Achtelfinale und das Viertelfinale. Im Halbfinale hielten die beiden gegen die topgesetzten Gegner und späteren Turniersieger anfangs gut mit, mussten sich aber dennoch mit 0:3 geschlagen geben.

Im Einzel wurde Benedict in seiner Vorrundengruppe mit drei glatten 3:0-Siegen souverän Gruppensieger. Auch das Achtelfinale gewann er mit 3:0. Im Viertelfinale traf er auf den späteren Finalisten Nicola Thiel von der SG Heidelberg-Neuenheim. Nach einer 1:0 Satzführung unterlag Benedict mit 1:3. Ein fünfter Platz ist jedoch ein toller Erfolg für Benedict und lässt auf mehr hoffen. Schließlich darf er - anders als die meisten seiner Gegner - im nächsten Jahr noch einmal in dieser Klasse an den Start.

 

 

 

Siegerehrung Mädchen U11
Siegerehrung Jungen U11
Benedict mit seinem Doppelpartner, Luke Hofferer, TTC Mutschelbach