Montag, 23.01.2017

 

Herren I mit wichtigem Heimsieg im Stadtderby
9:4-Erfolg gegen Grünenwört bringt Ruhe im Abstiegskampf

 

Samstagabend empfing unsere 1. Herrenmannschaft zum Auftakt der Rückrunde den SC Grünenwört. Im richtungsweisenden Stadtderby gegen den direkten Konkurrenten vom Main wollten sich Volker Goldschmitt und seine Teamkollegen mit einem Erfolg ein etwas bequemeres Punktepolster auf die Abstiegsränge verschaffen.

 

Auch wenn die Vorzeichen nicht optimal standen - Volker leidet nach wie vor an Rückenproblemen - war man auf Dörlesberger Seite zuversichtlich. Immerhin stand der Rest der Stammcrew zur Verfügung. Gleich zu Beginn konnten zwei der drei Eingangsdoppel gewonnen werden.

 

Im Einzel erhöhte Maurice auf 3:1, während Volker gegen Oetzel am Ende dem Rücken Tribut zollen musste und Grünenwört verkürzen konnte. Es folgten vier mehr oder weniger deutliche Siege in der Mitte und hinten durch Manuel Breitenbach, Dirk Hirschinger, Hardy Goldschmitt und Benedict Behringer.

 

Maurice stellte dann souverän gegen den Grünenwörter Spitzenspieler auf 8:2. Doch verwandeln konnten die Hausherrn den Matchball zunächst nicht, Volker musste wieder "abschenken" und Manuel fand in seinem 2. Spiel in keiner Phase zu seiner Normalform. Schließlich blieb es so Dirk Hirschinger vorbehalten, den letzten Punkt zum 9:4-Erfolg zu holen.

 

Mit ausgeglichenem Punktekonto steht das Team weiterhin auf Tabellenplatz 4 und hat derzeit 5 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, wobei die Konkurrenz aus Niklashausen und Tauberbischofsheim noch nicht wieder ins Geschehen eingegriffen hat.

 

Kommenden Donnerstag geht es schon wieder weiter, wobei beim Tabellenführer Assamstadt die Trauben doch sehr hoch hängen dürften.

 

Freitag, 02.12.2016

 

Herren I zum Hinrundenabschluss mit wichtigem 9:3 gegen TBB

Herren II überwintern nach 4:9 in Bobstadt auf Abstiegspltz

 

Im gestrigen "Abstiegsgipfel" zwischen der Dörlesberger Ersten und der zweiten Mannschaft des TSV Tauberbischofsheim gelang dem Heimteam ein wichtiger Schritt in Richung Klassenerhalt. 

 

Beide Teams konnten zwar zum letzten Vorrundenspiel nicht auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen, doch der Ausfall von zwei Stammspielern auf Dörlesberger bzw. eines Spielers auf Seiten der Gäste wurde jeweils durch starken Ersatz ausgeglichen.

 

Nach drei knappen Eingangsdoppeln lag das Heimteam mit 2:1 in Führung, Volker Goldschmitt (in fünf engen Sätzen) und Maurice Anderlik stellten auf 4:1. In der Mitte erhöhte Manuel Breitenbach auf 5:1, doch der Gast konnte gleich wieder verkürzen.

 

Im hinteren Paarkreuz das gleiche Resultat: Benedict Behringer sorgte zunächst für das 6:2, doch der Gast stellte am Nebentisch wieder den alten Abstand her.

 

Danach musste sich Maurice zwischenzeitlich ganz schön strecken, um die Nummer 1 der "Bischemer" in Schach zu halten, gewann aber letztlich sein zweites Einzel an diesem Abend ähnlich deutlich wie Mannschaftsführer Volker Goldschmitt. Manuel Breitenbach blieb es mit einem nie gefährdeten Sieg vorbehalten, den Sieg für die Heimmannschaft "einzutüten".

 

Zum Abschluss der Hinrunde hat das Team 8:10 Punkte auf dem Konto. Sicherlich spiegelt das nicht die Leistungsstärke des Teams wider und erfüllt auch nicht die etwas höher angesiedelten Erwartungen vor Saisonbeginn, aber angesichts der zahlreichen Ausfälle gerade in den letzten Spielen, darf man durchaus zufrieden sein und optimistisch in die Weihnachtspause gehen. Immerhin feiert man aufgrund der Ausgeglichenheit der Liga bzw. der Überlegenheit der TOP-3-Teams trotz des negativen Punktekontos Weihnachten auf Platz 4 der Tabelle.

 

 

 

Große Sorgen bereiten derzeit die Herren II in der Kreisliga. Die Negativserie gegen direkte Abstiegskonkurrenten will einfach nicht abreißen. Auch am Dienstag setzte es nach, gelinde ausgedrückt, "suboptimaler" Leistung ein deutliches 4:9 in Bobstadt. Durch die Niederlage steht man nunmehr auf dem vorletzten Platz in der Liga und somit auf dem ersten Tabellenrang, der in der kommenden Saison zur Teilnahme am Spielbetrieb in der A-Klasse berechtigt... ;-)

 

Jetzt gilt es, die kommenden Wochen zum Einstimmen auf die Rückrunde zu nutzen. Das Team um Mannschaftsführer Thomas Alletzhäusser ist sicherlich stark genug, um in der Rückrunde die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen. 

 

 

Samstag, 19.11.2016

 

Herren III nach 9:3 gegen Bobstadt mitten drin im Aufstiegsrennen

Aufholjagd der Ersten gegen Höpfingen leider viel zu spät

Jugend weiterhin souveräner Tabellenführer

 

Mit einem 9:3 gegen die "Dritte" aus Bobstadt konnten unsere Herren III gestern Abend ihren zweiten Tabellenplatz in der B-Klasse festigen und liegen vor den letzten drei Hinrundenspielen plötzlich aussichtsreich im Rennen um den Aufstieg in die A-Klasse. Sollte man in den kommenden Begegnungen auf die Bestbesetzung zurückgreifen können, sollten noch die einen oder anderen Punkte auf das Konto kommen.

 

Beim Sieg gegen Bobstadt holten die Punkte:
Jürgen Lang (2), Marco Hahner (1), Bastian Kohl (2), Michael Rabe (1) und - in seiem ersten Match für Dörlesberg - Lorenz Albert (1) im Einzel, sowie die Doppel Lang/Kohl und Hahner/Anderlik.

 

Nicht so gut lief es dagegen im Parallelspiel der Herren I gegen den Tabellennachbarn aus Höpfingen. Beim 5:9 lag man nach drei 5-Satz-Niederlagen, einigen - auch verletzungsbedingt - suboptimalen Vorstellungen schnell mit 1:7 hinten. Lediglich Spitzenspieler Maurice Anderlik konnte die Nummer 2 des Gegners in die Schranken verweisen.

 

Erst der Sieg unserer Nummer 6, Levin Betzel, hauchte dem Team noch einmal Leben und Kampfgeist ein. Drei Siege durch Volker Goldschmitt, erneut Maurice und Benedict Behringer brachten die Hausherrn noch mal aussichstreich heran, doch mehr wollte an diesem Abend leider nicht mehr herausspringen.

 

Mit 6:8 Punkten rangiert man vor den letzten beiden Hinrundenspielen noch mit 3 Pluspunkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf Platz 6 in der Tabelle der Bezirksklasse. Angesichts dieser Situation muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, dass die beiden letzten Vorrundenspiele gegen die Kellerteams aus Hainstadt (26.11.) und Tauberbischofsheim (01.12.) für unser Team richtungsweisend sein werden.

 

In der Jugend Kreisliga ist es um die zweite Mannschaft der SG-Niklashausen-Dörlesberg weiterhin sehr gut bestellt. Nach einem hart umkämpften Sieg gegen den Mitfavoriten Lauda und einem lockeren 8:0 gegen Gerchsheim stehen Lucia Behringer, Ben Vogel, Maximillian Braun und Benjamin Ries weiterhin verlustpunktfrei auf Platz 1 der Tabelle.

08.11.2016

 

Nur Herren III erfolgreich

Niederlagen für Erste und Zweite

 

Niederlagen setzte es zuletzt für die Dörlesberger Herrenteams. Zunächst blieben die Herren I vergangenen Donnerstag beim 0:4 im B-Pokal gegen die zweite Mannschaft des SV Niklashausen ebenso chancenlos wie die Herren II in der Kreisliga gegen den Mitfavoriten auf den Aufstieg aus Gissigheim (Ergebnis: 4:9)

 

Auch beim Auswärtsspiel in der Bezirksklasse am Samstag beim ETSV Lauda war für unsere Erste nicht viel zu holen. Beim 3:9 konnten nur Maurice Anderlik (2x) und Volker Goldschmitt im vorderen Paarkreuz punkten.

 

Besser machte es die Dritte in der Kreisklasse B. Im Heimspiel gegen Tauberbischofsheim IV war man mit 9:6 siegreich. Insbesondere das hintere Paarkreuz mit 4 Einzelsiegen durch Oleg Friesen und Tim Alletzhäusser wusste hierbei zu überzeugen.

 

In den jeweiligen Tabellen rangieren die Erste und die Dritte jeweils im gesicherten Mittelfeld. Auch die Zweite hat vor den wichtigen Spielen gegen die die beiden noch punktlosen Mannschaften aus Hundheim-Steinbach bzw. Bobstadt sowie der schweren Begegnung gegen Lauda II noch einen Dreipunktevorsprung auf die Abstiegsplätze.

FC Dörlesberg - Herren I

14.10.2016

 

Kantersieg gegen Tabellenführer - Herren I ohne Mühe gegen Seckach

Zweite chancenlos gegen Dertingen

 

Ohne Volker Goldschmitt und Rainer Breitenbach wusste man auf Dörlesberger Seite im Vorfeld des Aufeinandertreffens mit dem Spitzenreiter der Bezirksklasse TBB/Buchen nicht so genau, wie die Chancen auf den ersten Heimsieg der Saison stehen würden. Doch der Gast musste ebenfalls auf gleich drei Stammkräfte verzichten, so dass man sich von Beginn an Chancen ausrechnen konnte. Auf Dörlesberger Seite rückten erneut Benedict Behringer und Levin Betzel ins Team.

 

Der Spielverlauf war recht einseitig. Schnell lag das Heimteam mit 3:0 in Front, wobei man in den Doppeln in 2 Spielen über die volle Distanz gehen musste. Insbesondere Levin und Benedict mussten sich nach einem Rückstand von 0:2 Sätzen und 7:9 im 3. Satz mächtig strecken, um das Match (12:10 im fünften Satz) noch zu holen. Auch Dirk Hirschinger/Hardy Goldschmitt mussten in den Entscheidungssatz, den sie aber souverän für sich entschieden. Manuel Breitenbach/Maurice Anderlik hatten am Nachbartisch wenig Mühe.

 

In den Einzeln machte das Heimteam dann ziemlich kurzen Prozess mit den Gegnern, mit 5 Siegen kurz nacheinander stellte Dörlesberg auf 8:0, bevor der Gast zum Ehrenpunkt kam. Den Schlusspunkt setzte Maurice im Duell der Spitzenspieler, das er deutlich mit 3:0 für sich entschied.

 

Ersatzgeschwächte Zweite kommt zuhause unter die Räder
 

Parallel zum Spiel der Ersten traf die 2. Herrenmannschaft in der Waldsporthalle auf Kreisliga-Spitzenreiter Dertingen. Nur eines der drei Auftaktdoppel konnte das "Rumpfteam" (es fehlten Benedict und Levin wegen Einsatz in der Ersten) gewinnen. Die Einzel gingen allesamt an den großen Meisterschaftsfavoriten.

 

 

 

FC Dörlesberg - Herren I

30.09.2016

 

Da war mehr drin - Herren I unterliegen Assamstadt

Nachwuchs bärenstark beim 7:9

 

Im Vorfeld sah es gar nicht gut aus für die Heimspielpremiere der "Ersten" in der Bezirksklasse TBB/BCH. Ohne die Nr. 3 und 6, Manuel und Rainer Breitenbach, rechnete man auf Dörlesberger Seite mit einer klaren Niederlage. Für Manuel und Rainer rückten Benedict Behringer und Levin Betzel ins Team.

 

Die Eingangsdoppel brachten eine etwas überraschende 2:1-Führung für das Heimteam. Volker Goldschmitt und Maurice Anderlik sowie Dirk Hirschinger mit Hardy Goldschmitt konnten ihre Matches jeweils klar für sich entscheiden, während Benedict und Levin etwas verunsichert wirkten und beim 0:3 chancenlos blieben.

 

In den Einzeln siegte zunächst Maurice nach deutlicher Leistungssteigerung zum Ende der Partie gegen die Nr. 2 der Gäste mit 3:2, während Volker am Nachbartisch leider mit 2:3 unterlag. In der Mitte blieb das Heimteam dann ohne Punkte, so dass man zwischenzeitlich mit 3:4 in Rückstand geriet.

 

Im hintere PK spielte Benedict dann sehr stark auf, der B-Schüler setzte sich relativ deutlich mit 3:1 durch. Als dann auch Levin nach zwischenzeitlichem Formtief sein Match klar mit 11:4 im Entscheidungssatz gewann, war plötzlich etwas Zählbares möglich an diesem Abend.

 

Die zweite Einzelrunde ging dann zunächst wieder an Assamstadt. Nach den Spielen des vorderen und mittleren Paarkreuzes, führte der Gast mit 7:6. Hier konnte nur Volker sein Spiel gewinnen. "Hinten" gewann Levin mit einer Spitzenvorstellung auch sein 2. Spiel und holte den Ausgleich. Auch Benedict sah eigentlich lange wie der Spieler mit den größeren Möglichkeiten und Chancen aus, scheiterte letztlich jedoch an der einem 12-jährigen nachzusehenden Ungeduld und - angesichts der fortgeschrittenen Uhrzeit verständlichen - Müdigkeit. Mit 1:3 musste er sich seinem Gegner beugen.

 

Mit 7:8 ging es also nach fast 3 1/2 Stunden ins Schlussdoppel. Nach einer sehr sehenswerten Partie (11:13 im Entscheidungssatz) mussten Volker und Maurice leider den Gegnern zum Sieg gratulieren. Positives Fazit des Spiels ist sicherlich, dass man in dieser Saison offfensichtlich auch die Ausfälle von wichtigen Stammspielern verkraften kann. Trotz der Niederlage ist man nun mit 2:2 Punkten "voll im Plan".

 

Nach einer zweiwöchigen Pause geht es dann am 13.10. weiter mit dem richtungssweisenden Match gegen den Aufsteiger aus Seckach.

 

FC Dörlesberg - Herren I

23.09.2016

 

Herren I - Sieg zum Saisonauftakt

9:3 in Niklashausen

 

Den insgeheim erwarteten Auswärtssieg bei der Dritten des SV Niklashausen konnte unsere erste Herrenannschaft zum Rundenstart in der Bezirksklasse TBB/Buchen einfahren.

 

Mit einem 2:1-Zwischenstand nach den Doppeln ließ man auch auch in der ersten Einzelrunde keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag als Sieger aus der Halle gehen sollte. Über Zwischenstände von 4:1 und 7:2 hieß es am Ende 9:3 für die "Wertheimer".

 

Die Punkte für Dörlesberg holten Volker Goldschmitt (2), Maurice Anderlik (1), Manuel Breitenbach (2), Rainer Breitenbach (1) und Hardy Goldschmitt (1) sowie die Doppel Volker Goldschmitt / Maurice Anderlik sowie Dirk Hirschinger / Hardy Goldschmitt.